Archiv der Kategorie: Lyrik

Inspiriert an der Bushaltestelle

Erst wenn der letzte Deutsche Politiker von russichen Netzterroristen im Kotsturm begraben, Erst wenn die letzte Deutsche Internetseite von internationalen Anarchisten verunstaltet, Erst wenn das letzte Deutsche Kraftwerk von chinesischen Hackern abgeschaltet, Erst wenn der letzte Deutsche Trecker von nordkoreanischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Einfache Einsätze, Einfältig Eingefädelt

Das Internet zerstört dein Leben. Wer das sagt, lebt auch Glutenfrei. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen. Früher war alles besser. Die Leute denken einfach nicht nach. Das interessiert doch niemanden. Das sind halt so Naturgesetze. Die Jugend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluttrinkers Konsistenzreihe, Lyrik, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Lyrische Fragmente eines Bahnreisenden

Dir, Pöbel des Internets! Ich denke es ist an der Zeit, dass ich mich bekenne; mich bekenne zur Bahn, zur Zugfahrt, zum gemächlichen Dahingleiten durch die Landschaft auf Schienen. Ich fahre nicht ungern Bahn, auch wenn ich das Unternehmen mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Gedicht Zum Sonntag (Bluttrinker Edition)

Dir, Pöbel des Internets! Es ist Sonntag, hier ist dein Gedicht. Die kulturell ungebildeten Atheisten unter euch seien darauf hingewiesen, dass es sich hier um eine Art Parodie/Hommage(?)/Anspielung auf Paul Gerhardts „Wie Soll Ich Dich Empfangen“ handelt, es darf also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik, Politik, Uni | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Es ist Mittwoch

Dir, Pöbel des Internets! Um auf der Welle der aktuellen wahren Flut an Artikeln auf diesem Blog zu reiten: Oh, welch Melancholie, welch Schwermut hier auf dem Eulenzombie! Dieser Artikel harrte schon eine ganze Weile als Entwurf in den Eingeweiden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heim, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Athmospheric Nonsense Poem

Meandering strains of purple seaweed drifting aloof A song playing underwater and soothing Artificial kindness breathing through a valley The dry rocks beckoning Rain blanketing all A profound satisfaction And life drinking up Words on a screen Laughing and Crying … Weiterlesen

Veröffentlicht unter English, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Positivteil Einer Streng Monoton Fallenden Funktion mit Konstanter Ableitung nach Sinusfunktion, Angewendet auf 15 Gedichte

Iss. Nein, niemals. Dann stirbst du. Das ist mir egal. Aber mir nicht, im Gegenteil! Warum sollte mich deine Meinung Interessieren? Weil ich dich liebe, mehr als du. Das kann mir auch nicht weiter helfen. Weil du dir nicht helfen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluttrinkers Konsistenzreihe, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar