Dies ist kein Lebenszeichen …

… dies ist nur: Prokrastination …
Ja dies ist nur ein Artikel über Prokrastination …

Dir, Pöbel des Internets!

Zugegebenermaßen die Einleitung war etwas holprig gesungen und passt auch rein von der Silbenanzahl nicht so zur Melodie, aber was soll man machen. Wie der Titel schon mitteilt, dies ist auch gar kein Lebenszeichen des Eulenzombies. Die Autoren sind längst sesshaft geworden und verbringen ihre Zeit mit dem Pflegen ihres Vorgartens um die Nachbarn zu beeindrucken, über die so trefflich hinter vorgehaltener Hand ob ihrer Spießigkeit abgelästert wird. Was ich mich allerdings frage ist: Wer sind diese Leute, die diese Seite (zugegebenermaßen recht selten, aber nichtsdestotrotz) noch immer frequentieren?

Als TheDedem aber alleine war, sprach er also zu seinem Herzen: „Sollte es denn möglich sein! Dieser anonyme Besucher hat in seinem Walde noch nichts davon gehört, dass der Eulenzombie tot ist!“

Aber nun zur Sache: Ja dies ist nuuur … ein artikelüberprokratinatiooon …

Taumeln durch den Tag

Taumeln durch den Tag
Zeit zieht vorbei hinter dem Fenster
Was mache ich?
 Stunden zerinnen, zerfasern
  Gedanken um ein
  Schwarzes Loch
 Nicht hineinschauen!
Aber fallen
 Durch die Minuten
  Bis zum Abend
   Ohne
    Taten
Taten? Was ist das?
Ich denke nicht ich tue nichts nur … Doch!

Zeitgeschehen! Irgendwo ist irgendwas passiert oder wird passieren und irgendwer schreibt darüber Das ist doch wichtig Oder nicht Das ist doch wichtig wenn etwas passiert Oder nicht Wichtig Oder nicht Oder nicht Wichtig Wichtig Wichtig Wichtig!

Was ist wichtig?
Nur nicht ablenken lassen von
Was?
Was hab ich gemacht
Die Zeit zieht vorbei draußen am Fenster
Ich hab nichts gemacht
Aber endlich kann ich ins Bett
 Und denke an all die Sachen
 Die ich morgen mache
Irgendwann

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Eulenzombie, Lyrik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dies ist kein Lebenszeichen …

  1. Bla. schreibt:

    Prokrastination ist doch ein natürlicher Prozess. Es gibt doch tausend schönere Dinge die man tun kann, anstatt die Dinge zu tun, die man tun muss. Und heute sind die schönen Dinge allgegenwärtig.
    Den Eulenzombie lesen zum Beispiel… wodurch auch ich wieder prokrastiniere…

  2. Pingback: Wer Kinder glücklich macht, wird ein glücklicher Mensch | eulenzombie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s