Zwei Eindrücke zum Tag:

Occupy Saarbrücken macht Werbung vor der Mensa:

Damals waren es die Juden.
Dann waren es dort die Schwarzen, hier die Studenten.
Heute sind es die Muslime und Banker.
Morgen werden es vielleicht die BWLer sein.

 

Ein Aushang im Wohnheim D:

Saarbrücken, Wohnheim D: Heute wurde von einem anonymen Aushangersteller des Wohnheimes beschlossen, dass Monatsangaben fortan dreistellig sind. Auf unsere Nachfrage, warum es auf dem Aushang „24.011.2011“ statt „24.11.2011“ hieß, antwortete die vermummte Person: „In der heutigen Zeit kann man gar nicht vorsichtig genug sein. Erinnern sie sich nur an die Probleme mit der zweistelligen Jahreszahl zum Millenium. Was ist, wenn nun auf ein Mal 88 neue Monate eingeführt werden? Kommen sie dann bloß nicht mit ihrem Schmierblatt zu mir und fragen nach dem Patent auf die dreistellige Monatsangabe! Sie haben offenbar auch nichts besseres zu tun, als über solche Lappalien zu berichten.“

Weitere Nachfragen, warum denn dieses neue System getarnt als Warnung vor Wasserausfall gleich in jedem Flur zwei mal propagiert würde und ob er denn ein Linksextremer sei, einfach so den Zahlencode 88 (HH für Hansestadt Hamburg, bekanntlich eine Hochburg des autonomen Gesocks) in seine Antwort einzuflechten, blieben unbeantwortet.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s