Aus veraltetem Anlass: Nichtwähler und schamloses „Copy ’n Paste“

Danksagung an unsere Wähler

Wir, die Partei Deutscher Nichtwähler (PDN) wollen uns für den überragenden Erfolg unserer Hochschulgruppe bei den vergangenen StuPa-Wahlen bedanken. Wieder konnten wir mit Abstand die stärkste Kraft werden und blicken so auf eine breite Basis von Wahlberechtigten, welche bewusst nicht wählten, um uns zu unterstützen. Das überragende Ergebnis von 84,69% aller Stimmen überraschte selbst die Optimisten unserer Partei, obwohl wir ja schon von vergangenen Wahlen erfolgsverwöhnt sind.

Solch ein Sieg wäre natürlich nicht möglich gewesen ohne den fairen Wahlkampf der gegnerischen Gruppen, die uns auch dieses Jahr freundlicherweise indirekt unterstützen. Abgesehen von der rhetorischen Frage:„Ich werde wählen, du auch?“ (Die Antwort darauf kennen wir wohl alle) und einer konsequenten Nichtwähler-Nerv-Taktik vor der Mensa („Hast du schon gewählt?“) spielten uns die Gegner durch ihre Gleichförmigkeit bei gegenseitiger Ablehnung in die Hände.

Natürlich ist der starke Rückhalt auf dem Campus ein klarer Nichtwählerauftrag, den wir verantwortungsvoll übernehmen werden. Als Partei der schweigenden Mehrheit sprechen wir uns klar gegen alle von den Wählerparteien geforderten Positionen aus, getreu unseren Wahlspruch „keine Antwort ist auch eine Antwort“. So werden wir uns wieder mit aller zur Verfügung stehenden Macht für eine Wiedereinführung der Studiengebühren, mehrere kompliziertere Vorlesungsverwaltungssysteme auf Basis von Windows Vista, mehr Diskriminierung und Überwachung auf dem Campus, Erhöhung der Mensapreise, Erhaltung des Wohnheim D in seinem jetzigen Zustand, strenge Restriktionen beim Master, eine Abschaffung des Semestertickets und schließlich eine massive Erhöhung der Vergütung für StuPa-Abgeordnete einsetzen.

So bleibt uns am Ende nur, uns noch ein Mal herzlichst bei allen Unterstützern zu bedanken, und auch wenn Nichtwähler beizeiten diskriminiert werden, lasst euch sagen: Auch eure Stimme macht einen Unterschied!

Danksagung an unsere Wähler

Wir, die Partei Deutscher Nichtwähler (PDN) wollen uns für den überragenden Erfolg unseres Bürgermeisterkandidaten bei der vergangenen Bürgermeisterwahl in Saarbrücken bedanken. Wieder konnten wir mit Abstand die stärkste Kraft werden und blicken so auf eine breite Basis von Wahlberechtigten, welche bewusst nicht wählten, um uns zu unterstützen. Das überragende Ergebnis von 64,92% aller Stimmen überraschte selbst die Optimisten unserer Partei, obwohl wir ja schon von vergangenen Wahlen erfolgsverwöhnt sind. Solch ein Sieg wäre natürlich nicht möglich gewesen ohne den fairen Wahlkampf der gegnerischen Parteien, die uns auch dieses Jahr freundlicherweise indirekt unterstützen. Ein wahrhaft beispielhafter deutscher Wahlkampf, der erfreulicherweise nahezu Inhaltsfrei blieb, trieb selbst hartnäckige Nicht-Nichtwähler in unsere Arme.

Natürlich ist der starke Rückhalt in der Stadt ein klarer Nichtwählerauftrag, den wir verantwortungsvoll übernehmen werden. Als Partei der schweigenden Mehrheit sprechen wir uns klar gegen alle von den Wählerparteien geforderten Positionen aus, getreu unseren Wahlspruch „keine Antwort ist auch eine Antwort“. So werden wir uns wieder mit aller zur Verfügung stehenden Macht für Wut und Hiebe für unsere Stadt und ihre Menschen, Rezession und Faulheit (Arbeit ist Scheiße), die Abwesenheit von Peter Strobel, für den Tunnel und teure Kitas und schließlich gegen soziale Gerechtigkeit (nur für Volksdeutsche) einsetzen. Zudem möchten wir stolz verkünden: Wir finden SB zum Kotzen und sind auch nicht hier zu Hause!

So bleibt uns am Ende nur, uns noch ein Mal herzlichst bei allen Unterstützern zu bedanken, und auch wenn Nichtwähler beizeiten diskriminiert werden, lasst euch sagen: Auch eure Stimme macht einen Unterschied!

P.s.: Für Realsatire betreffend den zweiten Abschnitt siehe hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s